StartIhre WeltVehicle-in-the-Loop

Vehicle-in-the-Loop mit ADMA

Fahrerassistenzfunktionen werden immer häufiger und in komplexeren Fahrsituationen eingesetzt. Unsere ADMA-G Geräte ermöglichen verschiedene VIL-Anwendungen zusammen mit der Simulationslösung von IPG Automotive.

ADMA-G-PRO+ in VIL-System
How can you achieve the best system integration for your virtual test drive?
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Video unseres Partners IPG Automotive

Vorteile durch Virtual Testing

Die Vehicle-in-the-Loop-Methode schließt die Lücke zwischen Simulation und physischem Messen, indem eine synchronisierte virtuelle Umgebung in ein reales Fahrzeug integriert wird. Tests werden in einer vereinfachten Streckenumgebung durchgeführt und die Korrelation zwischen physischer und virtueller Fahrzeugpositionierung wird gewährleistet.

Eine virtuelle Testumgebung bietet die Möglichkeit, Daten in verschiedenen Szenarien unter realen Straßenbedingungen zu sammeln. Flexibel, sicher und ohne aufwändigen Versuchsaufbau. Die Produktivität von Prüfstationen und Messgeräten kann dadurch erheblich skaliert und optimiert werden.

Anwendungen
  • Prüfung und Validierung autonomer Fahrfunktionen (z.B. Einparkassistent)
  • Virtuelle Fahrversuche mit realen Testwagen
  • Erzeugung von Streckendaten / Road Load Data Generierung für CarMaker

Unsere Vehicle-In-the-Loop Experten Tyler Johnson und Laurent Chalard beraten Sie gerne

Empfohlene Produkte

Optionen, Funktionserweiterungen und Zubehör