StartIhre WeltIndoor Testing

Indoor Positioning System IPS

Präzise Positionsbestimmung ohne GNSS* in Zusammenarbeit mit Racelogic: Mit dem IPS können Fahrversuche und Crashtests mit neuen Sensor-Systemen und Sicherheitsfunktionen unter konstanten Umgebungsbedingungen getestet werden.

IPS arbeitet mit einer Reihe von UWB-Beacons (Ultra-Wideband), die im Indoor-Testbereich platziert und mit einem Handlaser oder einer Totalstation vermessen werden. Wenn es schnell gehen muss, kann auch eine „Selbstvermessung“ durchgeführt werden. Die Beacons sind völlig eigenständig und können batteriebetrieben werden, wodurch die Installation sehr schnell erfolgt. Ein UWB-Empfänger am Fahrzeug kommuniziert kontinuierlich mit den Beacons und trianguliert seine Position in Innenräumen.

Ein eigens entwickeltes Hardwareinterface für die GeneSys ADMA ermöglicht eine Interoperabilität mit dem IPS-System. Auf diese Weise sind die standardisierten ADMA-Positionsdaten äquivalent zu denen, die beim Betrieb des ADMA mit GNSS im RTK2-Modus ausgegeben werden.

Alle Bilder von Racelogic. Hier zu sehen: IPS Rover von Racelogic
Indoor Positioning System (IPS) - System Presentation
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Beim Klicken auf die Vorschau werden Inhalte von YouTube geladen.
Indoor Positioning System (IPS) - Performance Presentation
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Beim Klicken auf die Vorschau werden Inhalte von YouTube geladen.

Key Features

  • Zentimetergenaue Positionsbestimmung ohne GNSS*
  • 3D-Positions- und Lagemessung in Echtzeit mit bis zu 1kHz
  • Kompatibel mit bestehenden ADMA-Systemen**
  • Funktioniert gleichzeitig mit bis zu 5 Fahrzeugen
  • Kompatibel mit allen gängigen Lenkrobotersystemen
  • Portabel und einfach zu installieren, keine komplexen Einstellungen erforderlich

*Time Sync via GNSS
**Abhängig von der Hardware Version

Anwendungen

  • Durchgängige Crashversuche (mit Pre-Crash-Phase),
  • Validierung vorausschauender Fahrzeugsicherheitsfunktionen mit Kamera-/ Radar-/ Lidar-Sensoren etc.,
  • Crashversuche mit Gesamtfahrzeug und Komponenten,
  • Kooperative Fahrzeugsicherheitsfunktionen mit vernetzten Sensor-Systemen und Car2X,
  • ADAS- und Fahrdynamiktest in spezifischer Umgebung,
  • Park-Assist Test und Validierung in realer, geschlossener Umgebung und Parkhausversuche,
  • Reifenuntersuchungen

Technische Daten

Es können bis zu 250 Baken an einem Standort installiert werden. Sie können entweder mit einem Laserdistanzmesser oder einer Totalstation vermessen werden, um eine Positionsgenauigkeit von mehr als 2 cm zu erreichen. Mittels Selbstvermessung kann eine Positionsgenauigkeit von 5 cm bis 10 cm zu erreicht werden. Die Baken sind völlig eigenständig und können mit Batterien betrieben werden, sodass die Aufstellung sehr schnell erfolgen kann.

Komplettsystem IPS mit ADMA
DatenausgaberateUp to 1000 Hz
Positionsgenauigkeit 0,02 m RMS *
Messgenauigkeit der Geschwindigkeit0,09 km/h RMS *
WinkelmessgenauigkeitUp to 0,2° *
***Gemessen mit ADMA-G-Pro+ im Vergleich zu ADMA-G-Pro+ RTK2. Die Antennen befinden sich 2 m über dem Boden mit ungehinderter Sichtlinie. Abhängig von den Umgebungsbedingungen; Spiegelungen an Wänden und Gegenständen beeinflussen die Messleistung.
IPS Rover & Beacon
Betriebstemperatur-30°C to +60°C
IP RatingIP 67
Größe pro Beacon124 mm diameter, 74.5 mm height
Gewicht pro Beacon350 g
Beacon Strombedarf6.5 – 30 V DC, 100 mA
Kommunikation mit ADMARS232
Mindestabstand zwischen den beacons25 m to 50 m
Mittlere Frequenz3993.6 MHz / 6489.6 MHz
Bandbreite1331.2 MHz / 1081.6 MHz
Sendeleistung-41.3 dBm/MHz
Anzahl der BeaconsMin 6 (position and velocity) / Max 250
Anzahl der RoverMax 5