20 Jahre maßgeschneiderte Sensortechnik aus Offenburg

GeneSys feiert Jubiläum

Die Ursprünge des kleinen aber äußerst erfolgreichen Unternehmens GeneSys finden sich im Steinbeis-Transferzentrum an der Hochschule Offenburg. Sechs Ingenieure, ehemals Mitarbeiter dieses Instituts, wagten 1996 den Schritt in die Selbständigkeit. Aus dem kleinen Team ist inzwischen ein weltweit agierendes Unternehmen mit 20 Mitarbeitern gewachsen. Am Samstag, den 09.07.2016 feierte GeneSys sein Jubiläum mit einem Tag der offenen Tür und anschließend in einer Lokalität in Offenburg.

Dass vor 20 Jahren in der Ortenau ein so erfolgreiches und weltweit agierendes Unternehmen starten konnte, ist mehr als glücklicher Zufall. Wie die Erfolgsgeschichte von GeneSys zeigt, bietet die Region fruchtbaren Nährboden für fachliche Kompetenz. „Die Hochschule ist Ursprung unseres Unternehmens und Herrenknecht war, als wir gestartet sind, der bedeutendste Kunde – Offenburg ist sehr wichtig für uns“ so Christian Zimmermann, Geschäftsführer GeneSys.

Ein Schwerpunktgebiet für die Innovationen von GeneSys ist die Verwendung von äußerst präziser Messtechnik im Tunnelvortrieb und in Baumaschinen. Hier ist die Geschichte von GeneSys eng mit der Firma Herrenknecht in Schwanau verwoben. Die Technik des Offenburger Ingenieurbüros sorgt dafür, dass die Tunnelbohrer genau auf Kurs bleiben.

Ein weiteres Standbein sind Kamerasysteme zur automatisierten Qualitätskontrolle. Eingesetzt werden solche Prüfsysteme bei Metall umformenden Betrieben hier in der Region.

Seit 2000 ist GeneSys auch mit eigenen Produkten auf dem Markt, z.B. dem hochgenauen Kreiselmesssystem ADMA. Es wird zur hochpräzisen Messung von Geschwindigkeit und Kurs in Testfahrzeugen beim automatisierten Fahrversuch eingesetzt. Namhafte Automobilhersteller weltweit entwickeln damit ihre Fahrerassistenzsysteme, vom ABS bis zum autonomen Fahren. Daher ist GeneSys mit diesem System von einer überwiegend regional ausgerichteten Firma zu einem international agierenden Unternehmen gewachsen. „Wir sind präsent – überall dort, wo Autos gebaut werden“ so Dr. Bertold Huber, Geschäftsführer GeneSys.

Am „Tag der offenen Tür“ nutzten Kunden, Partner, Freunde und Familien die Gelegenheit, beim Rundgang anhand der ausgestellten Geräte einen kurzen Einblick in die Entwicklungs-Welt der Ingenieure zu erlangen. Die unterschiedlichen Geräte-Generationen vom Prototyp über Weiterentwicklungen bis hin zu Geräten, die schon beim Kunden beispielsweise auf Baustellen im Einsatz waren, wurden präsentiert.

Zur Veröffentlichung freigegeben. Rufen Sie uns für weitere Informationen einfach an.

Bei Abdruck bitten wir um die Zusendung eines Belegexemplars an:

GeneSys Elektronik GmbH
Dr. Bertold Huber
In der Spöck 10
77656 Offenburg, Germany
Phone: +49 (0) 781 969279 34
Email:
Fax: +49 (0) 781 969279 11

IHK Urkunde zum 25-jährigen Firmenjubiläum

Dieses Jahr feiern wir unser 25-jähriges Betriebsjubiläum und möchten uns bei unseren Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden für die zahlreichen erfolgreichen Jahre bedanken, in denen...

StudiumPLUS: Ausbildungsbegleitend studieren – Doppelabschluss inklusive

Das Beste aus beruflicher und akademischer Ausbildung miteinander kombiniert: In nur 4,5 Jahren bietet die Hochschule Offenburg gemeinsam mit der IHK Südlicher Oberrhein, Gewerblich-Technischen...
00:02:03

Indoor Positioning System (IPS) – System Presentation

Beim Klicken auf die Vorschau werden Inhalte von YouTube geladen.